Wieder dabei: AKD gaukelt auf dem Folklorum 2021

Im Spätsommer 2021 kam AserKop Do aus dem Gaukeln gar nicht mehr heraus.
Innerhalb einer Woche waren wir auf Veranstaltungen in drei Bundesländern zu Gast: Auf einer Demo in Mecklenburg-Vorpommern, einer Friedens-Kundgebung in Brandenburg und schließlich auf dem 29. Folklorum in Sachsen.

Seit jeher fühlen sich die AserKöppe beim Volk der Turiseder auf der Kulturinsel Einsiedel wie zu Hause. Voller Freude reisten sie nun ein zweites Mal ins Grenzland zwischen Sachsen und Polen, um mit vielen anderen Kreativen auf den turisedischen Festspielen für Stimmung zu sorgen.

Fünfzehn AserKöppe standen bei den Auftritten auf der Bühne und Lilli zog die Fäden dahinter. Unter der Regie von Louis warben zehn Aspirant*innen um die Sohn-Tochter Mola von Kaiser Peter. Sie gaben alles und zeigten ihre besten Nummern. Und das nicht nur, weil Mola mehr als wählerisch war. Weit gefehlt! Denn weil ihre Kostüme in Gnevezow geblieben waren, bezirzten die AserKöppe Mola und das Publikum allein kraft ihrer Fantasie und rühmenswerten Fähigkeiten auf der Bühne. Naja, und weil die Utensilien für die feurigen Elemente da waren. (Danke, Marvin und Klaus! 😉 )

Auch im Nachhinein können wir euch auf den Fotos bewundern: Emma, Kaspar, Nicola, Peter, Louis, Christoph, Rike, Flora, Wilma, Cassandra, Charlie, Pascal, Robi, Konrad und Mola!

(Fotos von Ludi und Lucien)