„Herzen auf – Tierfabriken zu“: AKD-Auftritt bei der Demo gegen Massentierhaltung in Alt-Tellin

Der Aktionskreis Alt-Tellin hatte für den 28.08.2021 zu einer Demonstration gegen Massentierhaltung und konkret gegen den Wiederaufbau von Europas größter Ferkelzuchtanlage in Alt-Tellin (Kreis Vorpommern –Greifswald) aufgerufen
AserKop Do beschloss Stellung zu beziehen und das Programm der Demo um ein Gaukelstück zum Menschen im Konflikt mit den Kräften der Natur zu bereichern.

Ausgangspunkt für die Demo war der Großbrand in der Alt-Telliner Anlage am 30.03.2021, bei dem mehr als 50.000 Sauen und Ferkel umkamen. Eine Katastrophe mit Ansage. Die Anlage stand bereits jahrelang als sog. Tierfabrik in der Kritik von Bevölkerung, Vereinen und Verbänden. Seit 2010 hatte es jeden Montag eine Mahnwache gegen die Anlage gegeben.

Dem Anlass entsprechend kritisch war das Stück, das die Aserköppe entwickelt hatten.

Zunächst tanzten die vier Elemente in harmonischer Vielfalt zur Musik der Natur (Lilli): die Erde und Pflanzen (Charlie und Nicola, Tanz-Akrobatik), das Wasser (Ada und Daniel, Partner-Akrobatik), die Luft (Hermann und Lasse, Stand-Akrobatik und Devil-Sticks) und das Feuer (Ada, Vertikaltuch-Akrobatik). Doch kaum betrat der Mensch (Lotte) die Bühne, waren sie nur noch Statisten in einer Selfie-dominierten Ego-Show. Erst als sich die Elemente auf Geheiß des Naturgeistes (Theresa) erhoben, kam der Mensch zur Einsicht.

Die zahlreichen Demonstranten waren begeistert. Und hier könnt ihr sehen, warum 🙂