Christen, Heiden und die Liebe: AKD gaukelt auf dem 29. Burgfest in Penzlin

Beim ersten Auftritt von AKD auf einem Markt von Cocolorus Diaboli ging es um die ganz großen Gefühle. Auf der Burgwiese der mittelalterlichen Burg Penzlin lösten neun AserKöppe den Konflikt zwischen Christen und Heiden auf ihre Weise: Mit Feuer, Herzblut und einem gemeinsamen Gang in die Taverne.

Am 20. und 21. August belebte AserKop Do das Markttreiben auf dem Penzliner Burgfest um eine emotionale Show. Wir wollten zeigen, was in uns steckt, denn als Belohnung winkte das Engagement für einen weiteren Markt.

Lilli bereitete dem Krieg zwischen Heiden- (Jonathan) und Christenpriester (Louis) die Bühne. Die schlugen sich Feuer und Wasser um – und in – die Ohren. Unterdessen trug sich Königin Ada mit der Absicht ihre Tochter Emy mit dem bombastisch selbstbewussten Ritter Johannes zu vermählen. Doch ach! Emy lief davon und begegnete dem feurigen Heidenkrieger Elias. Der überzeugte sie davon, Teil seiner überaus akrobatischen Dorfgemeinschaft zu werden. Und als Königin und Priester Emy zurückholen wollten, erlag die eine dem charismatisch-akrobatischen Heidenfürsten Daniel und der andere den Verlockungen des Feuers. Und Ritter Johannes? Der ließ die Hochzeit Hochzeit sein und kehrte in die Taverne ein.    

Unser Einsatz hat sich gelohnt: Wir können auch auf einem der nächsten Cocolorus-Märkte gaukeln, dem 17. historischen Apfelfest in Potsdam (1. bis 3. Oktober 2022)!